Fondsmanager-Kommentare April 2019

 

Performance der Aktien- und Mischfonds:

Der Ve-RI Equities Europe (R) beendete den Monat April mit einem Plus von 0,52 Prozent. Zu den Unternehmen in unserem Fonds, welche sich im April am besten entwickelten, gehörten SWISS LIFE HOLDING AG-REG (+8,14 %) und TATE & LYLE PLC (+6,43 %), sowie NESTLE SA-REG (6,34 %). Zu den größten Verlierern in unserem Portfolio zählten CASTELLUM AB (-6,36 %) und KONINKLIJKE AHOLD DELHAIZE N (-6,15 %).

Der Ve-RI Listed Infrastructure (R) beendete den Monat April mit einem Minus von 0,80 Prozent. Zu den Gewinnern zählten hier CANADIAN PACIFIC RAILWAY LTD (+7,80 %), AENA SME SA (+7,43 %) und IBERDROLA SA (+4,22 %). Die Verlierer im Portfolio waren im Monat April: MTR CORP (-4,50 %), PEMBINA PIPELINE CORP (-3,20 %) und CLP HOLDINGS LTD (-2,95 %).

Der Ve-RI Listed Real Estate (R) konnte sich im Monat April nicht den negativen Entwicklungen der globalen REIT-Aktien entziehen und beendete den Monat mit einem Minus von 1,92 Prozent. Zu den Gewinnern zählten MERLIN PROPERTIES SOCIMI SA (+6,27 %), MAPLETREE NORTH ASIA COMMERC (+3,82 %), und UNITE GROUP PLC (+4,83 %). Zu den größten Verlierern in unserem Portfolio zählten GPT GROUP (-7,28 %), DEUTSCHE WOHNEN SE (-6,49 %) und LEG IMMOBILIEN AG (-5,16 %).

Der ETF-PORTFOLIO GLOBAL profitierte im April von den positiven Entwicklungen an den internationalen Aktienmärkten und beendete den Monat mit einem Plus von rund 4,40 Prozent. Größte Gewinner in unserem Fonds waren ein ETF auf deutsche Aktien (+6,93 %), ein ETF mexikanische Aktien (+6,12 %) und ein ETF auf US-amerikanische Technologieaktien (+5,42 %).

 

Performance der vermögensverwaltenden Fonds:

Der Veri ETF-Allocation Defensive (R) profitierte im April von den positiven Entwicklungen an den internationalen Aktien- und Rentenmärkten und beendete den Monat mit einem Plus von rund 1,26 Prozent. Der Investitionsgrad bewegte sich im Monat zwischen rund 100 und rund 120 Prozent. Größte Gewinner in unserem Fonds waren ein ETF auf den MSCI Nord-Amerika (+3,96 %), ein ETF auf den MSCI Europa (+3,79 %) und ein ETF auf den MSCI Welt (+3,61 %).

Der Veri ETF-Dachfonds (P) profitierte im April von den positiven Entwicklungen an den internationalen Aktienmärkten und beendete den Monat mit einem Plus von rund 3,46 Prozent. Zum Monatsende lag die Aktienquote bei rund 85 Prozent. Größte Gewinner in unserem Fonds waren ein ETF auf US-amerikanische Technologieaktien (+5,42 %), ein ETF auf europäische Small Caps (+4,43 %) und ein ETF auf den MSCI Nord-Amerika (+3,96 %).

Der Veri ETF-Allocation Dynamic (R) profitierte im April von den positiven Entwicklungen an den internationalen Aktienmärkten und beendete den Monat mit einem Plus von rund 3,40 Prozent. Größte Gewinner in unserem Fonds waren ein ETF auf US-amerikanische Technologieaktien (+5,42 %), ein ETF auf europäische Small Caps (+4,43 %) und ein ETF auf den MSCI Nord-Amerika (+3,96 %).

Der Veri ETF-Allocation Emerging Markets (R) profitierte im April von den positiven Entwicklungen an den internationalen Schwellenmärkten und beendete den Monat mit einem Plus von rund 1,88 Prozent. Größte Gewinner in unserem Fonds waren ein ETF auf südafrikanische Aktien (+8,49 %), ein ETF auf mexikanische Aktien (+6,12 %) und ein ETF auf Schwellenländeraktien aus der Region EMEA (+4,99 %).

Im Monat April konnten wir die Wertuntergrenze im Veri Multi Asset Allocation (R) anheben. Der Investitionsgrad betrug am Monatsende 92 Prozent. Wir beendeten den Monat April mit einem Plus von 0,62 Prozent. Die Investitionsquoten der verschiedenen Assetklassen betrugen zum Ende des Monats: deutsche Staatsanleihen 12,1 Prozent, Pfandbriefe 12,7 Prozent, europäische Unternehmensanleihen (non financial) 18,3 Prozent, High Yield (Europa) 7,6 Prozent, Emerging Market Bonds 7,7 Prozent, einen Aktienfonds 4,8 Prozent und Aktien (global) 28,8 Prozent.

Der Veri-Safe (A) beendete den Monat April mit einem Plus von 0,82 Prozent. Im Monat April konnten wir die Wertuntergrenze anheben. Die Investitionsquote lag am Monatsende bei 77 Prozent. Die Investitionsquoten der verschiedenen Assetklassen betrugen zum Ende des Monats: Volatilität 15,1 Prozent, Pfandbriefe 12,0 Prozent, dänische Pfandbriefe 7,5 Prozent, High Yield (Europa) 3,0 Prozent, Emerging Market Bonds 3,0 Prozent, Unternehmensanleihen 19,5 Prozent und Aktien (global) 16,6 Prozent.

Der Börsenampel Fonds Global (R) erzielte im April eine Performance von 3,79 Prozent, während die Benchmark (50 % MSCI World EUR Hedged, 20 % MSCI World EUR und 30 % EONIA) bei 2,53 Prozent lag. Das aktuelle Signal der Ampel ist auf Grün, der momentane Investitionsgrad des Fonds beträgt 90 Prozent. Der durchschnittliche Investitionsgrad lag im April bei 98 Prozent. Auf europäischer Seite lagen der DAX bei 7,1 Prozent und der EuroStoxx bei 4,86 Prozent. Die amerikanische Börse, gemessen am S&P500 in USD, erzielte im Berichtszeitraum eine Performance von 3,93 Prozent, Emerging Markets 2,0 Prozent (MSCI EM in USD), während der Topix (in JPY) den Monat bei 1,65 Prozent beendete.